Osteopathie Angebote

Oesteopathie ist eine seit mehr als 130 Jahren praktizierte Naturmedizin mit dem Ziel, die gestörten Funktionen des Körpers wiederherzustellen.

Die Behandlungen finden in den Räumlichkeiten unseres Zentrums statt.

Zur Terminvereinbarung

Telefon: 03 41/42 01 78 51

E-Mail: nonnenstr@pt-behzad.de


                                                                 

Kinderosteopathie

Für viele Eltern ist die Osteopathie interessant, da die sanfte manuelle Behandlung für die Kinder schmerzfrei und frei von Nebenwirkungen ist. Die Osteopathie ist daher auch schon für Säuglinge geeignet.

Zuerst führt der Osteopath ein ausführliches Gespräch durch, in dem der Ablauf der Schwangerschaft und die Geburt von Interesse sind. Beispielsweise kann bei einer sehr schnellen Geburt der Druck auf den Kopfbereich und den Hals des Babys so groß sein, dass Verspannungen entstehen können. Auch der enge Geburtskanal kann ein Grund sein, dass sich Schädelknochen und Halswirbel verschieben oder Gefäße bzw. Nerven eingeengt werden. Nach dem Gespräch sucht der Osteopath mit gezielten manuellen Techniken nach Verspannungen.

Bei einer Vielzahl von Beschwerden bei Babys kann die Osteopathie Abhilfe schaffen, z.B. bei:


  • Symmetriestörung als Folge der Geburt (Plagiocephalus)
  • Saug- und Schluckstörungen
  • Verdauungsbeschwerden und Koliken
  • Schlafstörungen
  • Häufiges Schreien
  • Atemwegserkrankungen
  • Hüftdysplasie

Osteopathie in der Frauenheilkunde

Ergänzend zur Schulmedizin und als Alternative hat sich Osteopathie auch in der Frauenheilkunde bewährt und findet bei folgenden Beschwerden und Situationen ihre Anwendung:

  • Chron. Blasen- oder Nierenbeckenentzündung
  • Inkontinenz- oder Entleerungsstörung
  • Postoperativ nach gynäkologischen Eingriffen z.B. Kaiserschnitt, Myom oder Gebärmutterentfernung
  • Menstruationsbeschwerden Endometriose
  • PMS
  • Zyklusschwankungen
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahrebeschwerden




Osteopathie in der Schwangerschaft

Neun Monate tragen Sie Ihr Kind unterm Herzen. Eine spannende und aufregende Zeit voller Veränderungen. Es müssen viele Entscheidungen getroffen werden und organisatorische Dinge erledigt werden. Welche Farbe hat der Kinderwagen? Wo kaufen wir das Kinderbett? Doch nicht nur äußerlich, sondern natürlich auch im Körper finden physiologische Anpassungsvorgänge des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft statt.

Zu Beginn kommt es zu starken hormonellen Umstellungen, wodurch das Gewebe weicher und elastischer wird. Anschließend bestimmt das wachsende Kind immer mehr die Statik der werdenden Mutter und die Belastung der Strukturen nimmt zu. Am Ende der Schwangerschaft neigt das Gewebe zu Wassereinlagerungen bzw. Stauungen.

Die Patientinnen berichten primär über Rücken- und/oder Beckenbeschwerden. Während der Anamnese zeigen sich oft weitere Begleiterscheinungen der Schwangerschaft, bspw. Übelkeit, Sodbrennen, allgemeine Verdauungsbeschwerden, Schulterverspannungen oder Einschlafen der Hände. Die osteopathische Behandlung unterstützt einerseits den Veränderungsprozess der werdenden Mutter und hilft dabei Beschwerden aufzulösen, andererseits trägt sie dazu bei, dass das Kind genügend Raum zum Wachsen hat und optimal versorgt wird.

Da der Einsatz von Schmerzmitteln in der Schwangerschaft so gering wie möglich sein sollte, kann eine osteopathische Begleitung eine Alternative sein.

Hinzukommend schafft die osteopathische Behandlung einen entspannenden und damit regenerationsfördernden Raum für die werdende Mutter und ihr Ungeborenes.